Frauentagsfeier im Dorfgemeinschaftshaus

An einem schönen Vorfrühlingstag im Februar erinnerte ich mich daran, dass es demnächst etwas zu feiern gibt – nämlich den Internationalen Frauentag. Kaum zu Ende gedacht flatterte auch schon die Einladung des Heimatvereins in meinen Briefkasten. Sie war für mich und einige rührige Senioren unseres Ortes bestimmt. Hier gleich noch mal ein Dank an die fleißigen „Zusteller“ Inge und Klaus. Alle Eingeladenen sagten ihre Teilnahme zu und wir freuten uns schon auf die Feier. Am Nachmittag waren schon viele fleißige Helfer am Werk, um die abendliche Feier mit vielen Überraschungen vorzubereiten. Da wir Seniorensport um 14.00 Uhr hatten, gaben wir uns gegenseitig die Klinke in die Hand. Voller Vorfreude machte ich mich zur Zeit auf den Weg. Unser Feierraum war hübsch geschmückt, die Tische schön eingedeckt und für das leibliche Wohl war sowohl in fester wie in flüssiger Form gesorgt. Schade, dass infolge der Grippewelle dann doch einige Stühle leer blieben. Nach Begrüßung und Eröffnung durch die Mitglieder der Vorbereitungsgruppe ließen wir uns die vorbereiteten Schnittchen, frisches Obst und aufgeschnittenes Gemüse schmecken und auch so mancher Schluck Bowle und manch anderes Getränk rann durch unsere Kehle. Diese gute Versorgung war durch Spenden vom Schicketanzhof und durch die Bäckerei Schaaf erst möglich. Nun warteten alle auf die kulturelle Überraschung, die unsere Frauentagsfeier erst zu dem macht was sie für uns ist. Diesmal war sie märchenhaft im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Märchenfee aus Dornreichenbach war zu uns gekommen.

Mit opulenten Kostümen und Szenenbildern spielte sie mit uns gemeinsam das Märchen vom Rumpelstilzchen. Es machte sowohl den Mitwirkenden als auch den Zuschauenden sehr viel Spaß. So verging die Zeit wie im Fluge, aber noch dachte keiner an den Heimweg. Verwöhnt wie wir seit Jahren waren, fieberten alle noch dem absoluten Höhepunkt entgegen – dem Auftritt des Männerchores. Auch diesmal enttäuschten sie uns nicht und gratulierten uns mit ihrem Auftritt zu unserem Ehrentag. Sie gingen mit uns auf Reisen z.B. nach Frankreich und Spanien. Die Lieder wurden durch Gags aufgelockert und wir hatten alle viel Spaß daran

Danke, dass ihr uns immer wieder überraschen könnt.

Dann war es langsam Zeit, an den Heimweg zu denken, denn die meisten mussten am nächsten Morgen wieder ihrer Arbeit nachgehen. Eine Rose für jede Teilnehmerin war die letzte Überraschung und ein gelungenes Fest ging zu Ende.

Danke allen, die im Vorfeld und im Nachgang dafür sorgten, dass alles prima klappte und alle viel Freude hatten. Das können wir mal wieder machen. (vielleicht im März 2019???)

Viele Grüße

Inge Mundus

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Login

Login form protected by Login LockDown.


Lost your password?