Ihr Kinderlein kommet, oh kommet doch all….

…zum Weihnachtsmarkt nach Fremdiswalde. Und es waren wieder viele Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Freunden gekommen, sodass der unser kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt am 16. Dezember wieder gut besucht war. Die Landbäckerei Schaaf, die Schicketanz GbR und Darek Scheibe mit seinem Fischstand sorgten für den Gaumenschmaus. In der Handwerkerecke wurden gedrechselte Sachen, Parfüm, Honig durch Sylvia Karich und Schmuck vom Perlenzauber Denise angeboten. Ute Kniesche präsentierte mit ihrer Naturfotografie Postkarten und Kalender an. Die Strickmädels hatten allerlei warme selbst gestrickte Handschuhe, Mützen und ähnliches im Angebot und der Heimatverein Fremdiswalde bot erneut Geschenke der Gewerbetreibenden, toll verpackt im Adventskalender an. Zu Beginn wurde der mittlerweile 6. Plätzchenwettbewerb durchgeführt. Die Jury musste aus 10 eingereichten Plätzchenpackungen den Geschmack, die Konsistenz und das Aussehen der Plätzchen bewerten und im Anschluss konnten alle Besucher des Marktes mit verkosten. Zum dritten Mal in Folge gewann diesen Wettbewerb Clara Gründel, sie und die anderen beiden Preisträger wurden vor dem Märchen der Laienspielgruppe im Saal des Landgasthof Scheibe prämiert. Ebenso wurde das Ergebnis des traditionellen
Fotorätsels von Andrea König bekanntgegeben. Als der Männerchor seinen Auftritt hatte, traten die Sänger nicht einfach nur auf, diesmal sollte es besonders werden und so wurde Gunter und Monika Schaaf, sowie Diana Hoßfeld in die Mitte geholt. Für den Augenblick
wurde der Verkauf an ihren Ständen unterbrochen. Aber dafür hatten alle Verständnis, denn zum der Abschied der Bäckersleute in ihren Ruhestand bekamen sie vom Männerchor und allen Besuchern ein Ständchen gesungen. Gleichzeitig dankte der Heimatverein mit Vertretern aller Gruppen für die jahrelange Unterstützung und gute Zusammenarbeit und überreichte ihnen tolle Geschenke. Die Überraschung war so gelungen, alle hatten dichtgehalten und Gunter fehlten die Worte und das will was heißen. Dieser Moment war Gänsehaut pur. Aber auch die Kinderaugen leuchteten nicht nur der Vorfreude wegen auf den Weihnachtsmann, Nein die Kinderaugen leuchteten wegen der tollen Dampfeisenbahn. Herr Strempel hatte eine kleine Strecke auf dem Dorfplatz aufgebaut, Renè Pfeifer baute extra einen Bahnhof und Nick Hoßfeld überreichte, als Schaffner in einer schmucken Uniform, den Kindern und Mitfahrern kleine Fahrkarten. Auch der Weihnachtsmann und sein Engel nahmen Platz und fuhren eine Runde mit der Dampfeisenbahn um dem Dorfplatz, bevor sie in der Weihnachtsstube Platz nahmen und den Kindern ihre kleinen und vollen Geschenkebeutel, die Rita Richter mit ihren Helferinnen im Vorfeld gepackt hatten, verteilt. Pünktlich dazu fing es sogar mit schneien an, welche Freude bei Groß und Klein. Im Anschluss an den Weihnachtsmarkt führte die Laienspielgruppe ihr Märchen von Schneewittchen und die sieben Zwerge erstmals öffentlich im gut gefüllten Saal auf. Danke an alle Helfer und Unterstützer des Weihnachtsmarktes in Fremdiswalde.

Die Bilder vom Tag findet Ihr hier!

Viele Grüße

Jana Mundus

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Login

Login form protected by Login LockDown.


Lost your password?