Unser 4. Fussballturnier

An einem September Sonntagnachmittag ist in Fremdiswalde wieder etwas Unglaubliches passiert! Bei herrlichem Spätsommerwetter fanden am 16.09.2018 wieder über einhundert fußball-begeisterte Spieler, Fans und Einwohner den Weg in die Dorfarena am Kindergarten. Und es war wieder alles sehr gut vorbereitet! Der Rasen war frisch gemäht und neu abgekreidet (vielen Dank an Poldi). Viele Sitzplätze luden zum Zuschauen und Anfeuern ein. Ein Grill und reichlich Getränke standen vorbereitet an ihrem Platz. Die Spiele konnten also beginnen ….

Um den Frauen-Pokal kämpften die Herausforderinnen vom 1. FC Brustannahme (Frauen aus dem Mitteldorf) und die Titelverteidiger von „UDForan“ (das Unterdorf). Im Modus „Best-nach-drei-Drittel“ setzen sich am Ende die UDF-Frauen knapp gegen einen ebenbürtigen Gegner mit 3:1 durch und der Wanderpokal bleibt somit im Unterdorf. Glückwunsch! In der Männergruppe trafen, neben dem Titelverteidiger „Wacker Durchsaufen“, der Jugendclub Fremdiswalde und der Gastgeber „1. FC Launzige“ aufeinander. In einem „Doppelturnier“ trafen alle Mannschaften zweimal aufeinander. Der etwas glücklos spielende Jugendclub blieb leider ohne Punkt in dem Turnier, stellte aber dafür mit Max Brauner den besten Torschützen (4 Tore). „Wacker Durchsaufen“ die „alten Herren“ vom „1. FC Launzige“ standen am Ende punktgleich an der Tabellenspitze und somit musste das 9-Meter-Schießen entscheiden. Dieses Nervenspiel endete am Ende 4:2 für „Wacker“, die somit ebenso ihren Titel verteidigen konnten. Glückwunsch auch an dieser Stelle!

Zur Siegerehrung wurden neben den Pokalen auch die besten Torschützen genannt: Bei den Frauen: Melanie Wahrig („UDForan) mit je 2 Toren. Bei den Männern: Max Brauner (Jugendclub Fremdiswalde) mit 4 Toren In gemütlichen Runden wurde abschließend das gelungene Turnier ausgewertet und so manche Träne der Verlierermannschaften getrocknet. Ich kann alle aufmuntern – die Chance, sich zu revanchieren, besteht im September 2019. Viel diskutiert wurde auch über den besonderen Einsatz des Schiedsrichters, der uns unter Zuhilfenahme seines elektrischen Rollators und mit Rasierschaum alles genau markieren konnte.

Die Initiatoren Rene Pfeifer und Maik Lichtenberger bedanken sich beim Schiedsrichter Uwe Mundus, beim Dorf- und Heimatverein, bei Tilo Gründel und Patrick, bei Christian Wahrig (Torschützenzähler), beim Jugendclub (Grillstation), bei der Bäckerei Schaaf und beim Fleischer Schicketanz und bei Clara Gründel und Pia Lichtenberger (TOP-Bar-Betreuung) für die tolle Unterstützung.

… und wenn für ein nächstes Turnier im Vorfeld ebenso viel Vorfreude entsteht, so kann auch im nächsten Jahr an einem Sonntagnachmittag im September in Fremdiswalde wieder Unglaubliches passieren….

Viele Grüße

Maik Lichtenberger

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Login

Login form protected by Login LockDown.


Lost your password?